Der Gedenktag vor Ort 2021

Der Gedenktag in Ihrer Stadt

Nach dem großen Erfolg des Gedenktages im letzten Jahr, möchten wir in diesem Jahr 2021 gerne an diesen Erfolg anknüpfen.

Wir möchten den Gedenktag 2021 nutzen, um Menschen zu gedenken die an den Folgen des Drogenkonsum, beeinflusst durch Schwarzmarktsubstanzen und Illegalität verstarben und mit denen wir als  Nutzer*innen unserer Einrichtungen, als Patient*innen, Bekannte, Freund*innen oder  Verwandte sowie Partnerinnen und Partner in Verbindung standen.

Kennzeichen des Gedenktages, als heute größte Veranstaltung im Kontext illegaler Substanzen in Deutschland, ist aber auch die Vielfältigkeit der Veranstaltungen.

Neben dem Gedenken, gilt es die Situation Drogen gebrauchender Menschen in unseren Städten durch öffentliche Aktionen, Diskussionrunden, Kunstaktionen, Gedenkmessen und Demonstrationen einer breiteren Öffentlichkeit zu verdeutlichen.

Die Umsetzung in Ihrer Stadt

Trotz der weiterhin schwierigen Situation wollen wir auch in diesem Jahr den Int. Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher*innen am 21 Juli durchführen.

Selbstverständlich kommen wir nicht umhin, das Thema Corona/COVID 19 einzubeziehen, denn die COVID 19 Pandemie hat den Wert unseres Hilfesystems für Drogen gebrauchende Menschen und brüchige Nahtstellen verdeutlicht.

In einigen Städten und  Einrichtungen wird der Gedenktag am 21 Juli vielleicht nicht in der gewohnten Weise durchgeführt werden können. Wir bitten Sie und euch dennoch ganz herzlich, auch in diesem Jahr am 21 Juli ein Signal zu setzen, verstorbenen Drogengebraucher*innen zu gedenken und das bundesweite Motto “Drogentod vermeiden – Substitutionsbehandlung individualisieren” aufzugreifen.

 

Hier finden Sie eine erste Ideensammlung von Veranstaltungen und Aktionsformen die nur wenige Kosten verursachen und presse- und öffentlichkeitswirksam sind.

Ideensammlung 2021

Hier besteht die Möglichkeit Ihre Veranstaltung anzukündigen. Datum und Uhrzeit sowie Ort reicht schon aus. Sendet eure Daten an Dirk.Schaeffer@dah.aidshilfe.de