DÜSSELDORF

Ein großes Bündnis bestehend aus der Aidshilfe Düsseldorf e.V., dem Caritasverband Düsseldorf e.V., der Diakonie Düsseldorf e.V., der Düsseldorfer Drogenhilfe, dem Flingern mobil e.V. und dem Sozialdienst katholischer Frauen und Männer e.V. veranstaltet gemeinsam den Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher*innen in Düsseldorf

Um 12:00 Uhr wird im Rahmen eines Gedenkgottesdienstes in der Elisabethkirche am Vinzenzplatz für  jede*n Verstorbene*n eine Kerze am Altar angezündet.

Die teilnehmenden Menschen erhalten dort und später beim Streetwork  Tüten mit Kuchen, Trinkpäckchen und diverse Nettigkeiten (Blumensamen, ein bemalter Stein, Schlüsselanhänger von JES, usw.).

Auf dem Worringer Platz selbst, wird eine Leine gespannt. An dieser werden die Namen der Verstorbenen gehängt.

Zusätzlich machen wir in Kooperation mit JES Düsseldorf im Glashaus eine Videoinstallation. Diese wird schon ein paar Tage im Vorfeld und auch nach dem 21. dort zu sehen sein.

Am 22.07 bieten wir im Rahmen des Gedenktages in der Aidshilfe Düsseldorf ein Frühstück für Drogengebraucher*innen an,

 

Wann: 21Juli 12:00 Uhr

Wo:      Elisabethkirche am Vinzenzplatz

Glashaus mit Videoinstallation, Archivbild